Shorty's Welt
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    streckenflug
    - mehr Freunde


Links
   Moppe
   DM Standard 2007
   DM Dosi 2007


http://myblog.de/shortyhb

Gratis bloggen bei
myblog.de





 


05.04. Fast 500 km

Der Flug ging los mit einem mutigen Sprung hinter die Coupe an den zweiten Parcour und wurde auch fast sofort bestraft. Aber in der Nähe vom Aussenlandefeld Thorame ging es schnell wieder an die Basis. Kurz darauf ging es über den Col de Allos in das Tal von Barcelonette. Weiter über Col de Vars und vorbei an St. Crepin hab ich am Col de Galibier gewendet und flog wieder Richtung Süden. Die Thermik legte jetzt richtig los, es gab mehrere Bärte mit mehr als 4m/s (zwei mal mit Spitzen über 6 m/s integriert) und Basis in 3800 m. Beim Sprung zurück über den Parcours flog ich nun zwischen den Wolken da hier die Wolken sehr viel tiefer waren. Ein zweites mal gewendet habe ich dann an der Coupe und bin nochmal nach Norden bis fast nach Plampinet geflogen. Trotz der späteren Uhrzeit war ich zuversichtlich nach Hause zu kommen. Doch leider hat mir ein Schauer bei St. Auban den Rückweg vermasselt, sodass ich 26 km vor Vinon in den Acker ging.

Fotos

06.04. 460 km

Ähnlicher Flug wie am Vortag. Bei St. Crepin gab es einen Tiefpunkt, da der Prachaval nicht das erhoffte Steigen brachte. Aber als ich wieder auf 3400 m war ging es weiter bis nach Plampinet, wo ich wendete. Nach einer weiteren Wende am Beynes, flog ich nochmal von westen in das Tal von Barcelonette an den Nordhängen entlang. Im Endanflug auf Vinon hätte es mich dann fast wieder auf den Acker gesetzt, da über dem nörlichen Plateau nur erhötes Sinken anzutreffen war. Am Assetalausgang kam dann der rettende Meter der mich sicher nach Hause brachte.

Fotos

07.04. 404 km - Modanetal

Der Weg Richtung Norden ging heute über die üblichen Pässe. Im Tal von Barcelonette ging es schon auf 3600 m und kurz danach bei St. Crepin sogar bis auf 3800 m. Mit der Höhe war es kein Problem in das Modanetal zu Springen. Nach einer kurzen besichtgung von den dortigen Landemöglichkeiten und einem enfernten Blick auf den Mont Blanc flog ich auch schon wieder in das gewohnte Gebiet zurück. Der Rückweg über St. Crepin war nicht möglich, da es dort heftig schauerte. So machte ich maximale Höhe (3900m) und glitt quer über die Ecrins zum Pic de Bure. Etwas später war ich dan auch schon im Anflug auf Vinon.

Fotos

08.04. 110 km - Halber Ruhetag

Heute war nur ein kurzer Flugtag. Da einige Gewitter den Weg versperrten. So landete ich gegen halb 4 wieder und genoss die Sonne so lang wie sie noch da war. Wenigstens ein halber Ruhetag nach ein paar schönen Flügen.

09.04. 460 km

Nach etwas Rangelei am Start kam ich heute erst sehr spät in die Luft. Dafür wurde ich sofot mit guten Steigwerten (und Schauern) belohnt. Es ging heute westlich des Durance nach Norden. Über dem Lure ergriff ich dan ndie Flucht vor einem Schauer und Floh richtung Nordosten. An der Dormillouse war ich etwas zu tief und musste mich erstmal ausgraben. Kurz darauf wendete ich flog wieder in Richtung Süden. An der Serre verpasste ich mir dann die nötige Dosis Hangflug. Nach zwei weiteren Wenden im Norden und einer im Süden, hatte ich noch viel Höhe und genoss meinen ersten nicht knappen Endanflug nach Vinon. Um kurz nach halb Sieben rollte die "Eff" aus.

9.4.07 23:27
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Michi (10.4.07 11:02)
Tach Lars!
Nette infos, aber die Bilder gehen nich....

Gruß, Michi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung